SG 1951 Sonneberg II vs. SV 1920 Mupperg

1:5 (1:2)

 

Von Toni Hopf

 

Mupperger mit erstem Saisonsieg

 

Sonneberg – Am Samstag gastierten unsere Herren zu ungewohnter Stunde beim Kreisklassenaufsteiger und Landesklassenreservisten SG 1951 Sonneberg. Die Unterländer, die nach 6 Saisonspielen erst magere 2 Pünktchen auf ihrem Konto hatten, wollten den Bock endlich umstoßen und ihren ersten Saisonsieg einfahren. Muppergs Coach Falk Wohlleben war zu dieser Partie verhindert, weshalb ihm Juri Heinze an der Seitenlinie vertrat, er erhielt zudem Unterstützung von Kapitän Maximilian Wohlleben. Beide hatten vor der Partie den Luxus aus einem breiten Kader auswählen zu können, standen doch 16 Spieler zur Verfügung.

Den Gästen merkte man sofort an, dass es an diesem Tag nur einen Sieger geben sollte. Vom Anstoß weg drückten die Mupperger die 51er Reserve in die eigene Hälfte und wurde früh belohnt. Mit einem Doppelschlag brachten André Weinert (7. Min.) und Andreas Löffler (9. Min.) ihre Farben in Front. Danach ließen es die Gäste etwas ruhiger angehen und die Hausherren kamen besser in die Partie. Nach einem Freistoß war Altmeister Frank Ditscheid zur Stelle und verkürzte mit seinem 10. Saisontreffer – 1:2 (11.). Die Mupperger ließen es nun etwas zu sehr schleifen und brachten die Hausherren somit beinahe zurück in die Partie. Viel passierte allerdings bis zum Halbzeitpfiff nicht mehr und so ging es mit einer knappen Gästeführung in die Kabinen.

Im zweiten Durchgang bot sich den Zuschauern das gleiche Bild, doch die Gäste überboten sich nun im auslassen bester Gelegenheiten. Erst nach knapp 20 Minuten im zweiten Durchgang war es Muppergs Andreas Löffler, der mit einem platzierten Schuß in die Ecke die Führung ausbauen konnte – 1:3 (65.). Muppergs Interimstrainer Juri Heinze hatte danach ein glückliches Händchen als er Zaher Al Kaisoum in die Partie brachte, der nur wenige Augenblicke später, klasse in Szene gesetzt von Mischa Krumholz, einen weiteren Treffer beisteuern konnte – 1:4 (81.). Im Anschluß wechselten die Unterländer durch und so kam Ali Chouguine zu seinem ersten Einsatz in dieser Saison. André Weinert machte kurz vor Schluß mit seinem zweiten Treffer den Deckel auf diese Partei – 1:5 (85.).

Mit diesem Sieg meldeten sich die Unterländer zurück im Geschäft und konnten auch endlich die Abstiegsränge wieder verlassen. Auf der Leistung bereits aus der zweiten Hälfte gegen Effelder und ebenso dieser Leistung bei der SG können die Mupperger aufbauen. Zwar lief noch lange auch am Samstag noch nicht alles rund, doch die letzten 135 Minuten der Mupperger zeigen jetzt wieder in die richtige Richtung. Am kommenden Wochenende sind die Unterländer spielfrei, danach empfangen sie zur Mupperger Kerwa den SV 03 Eisfeld.

 

SG 1951 Sonneberg II: Toni Schmidt; Robert Herczku, Martin Friedrich, Andy Friedrich (65. Florian Zitzmann), Matthias Dittmer, David Brückner, Frank Ditscheid, Tim Schymura (80. Adrian Rudolf), Christian Baier, Robert Rauh (65. Quenten Kögler), Philipp Scheler (MK/46. Maximilian Lenk)

 

SV 1920 Mupperg: Fabian Wicklein; Thomas Löffler, Kevin Friedrich (85. Ali Chouguine), Maximilian Wohlleben (MK/85. Asaad Alagha), Robin Beckert, Mischa Krumholz, Andreas Löffler, Anas Alagha (86. Zaher Al Kaisoum), Toni Hopf (86. Mohammad Sharifi), Chris Hennig, André Weinert (86. Mahdi Mohammadi)

 

Tore: 0:1 André Weinert (7.), 0:2 Andreas Löffler (9.), 1:2 Frank Ditscheid (11.), 1:3 Andreas Löffler (65.), 1:4 Zaher Al Kaisoum (81.), 1:5 André Weinert (85.)

 

Schiedsrichter: Colin Schmidt (Schalkau)

Zuschauer: 30

7 1 8 5 5
Vorschau: Testspiel

SV 1920 Mupperg vs. Blau-Weiß Heubisch

Sonntag, 18.02.2018 | Anstoß: 14:00 Uhr





Wir danken unseren Sponsoren!



        

        


Wir bedanken uns bei
7 1 8 5 5
Besuchern.
Letztes Update: 13.12.2017 09:11

Unsere Besten Wünsche zum Geburtstag:


Anstehende Geburtstage

17.12.
Louis Alexander Birnstiel [13 Jahre]
17.12.
Alexander Hess [47 Jahre]
21.12.
Steffen Lippmann [27 Jahre]
21.12.
Daniel Heinze [17 Jahre]
25.12.
Andeas Meusel [56 Jahre]
25.12.
Waltraud Heinz [73 Jahre]
26.12.
Juri Heinze [54 Jahre]
28.12.
Sarah Wachtel [8 Jahre]
30.12.
Emily Günzler [17 Jahre]