Gelungener Integrationsabend im Sportlerheim

Mupperg - Nunmehr bereits zum dritten Mal fand am vergangenen Sonntag im Sportlerheim des SV 1920 Mupperg ein interkultureller Abend statt.

Für den Verein, der Teilnehmer am Programm „Integration durch Sport" des Deutschen Olympischen Sportbundes ist, ist dieser Abend nun schon zu einer jährlichen Tradition geworden. Ein erklärtes Ziel ist es, über die sportliche Aktivitäten hinaus, einander besser kennen zu lernen. Die Bemühungen zur Integration gehen dabei schon jetzt über den Sport hinaus. So finden die Migranten Unterstützung im täglichen Leben, bei der Suche nach Wohnung und Arbeit oder bei Behördengängen.

Der Abend wurde durch den Vereinsvorsitzenden Helmut Höhn eröffnet. Neben den zahlreichen Vereinsmitgliedern konnte er dabei auch die ehrenamtliche Ausländerbeauftragte des Landkreises, Frau Petra Gundermann und einige Mupperger Einwohner begrüßen. In seinen Worten dankte er sowohl den Mitgliedern des Vereines für Ihre Arbeit mit den jungen Migranten, aber auch diesen für ihre Bemühungen, sich im Verein einzubringen.

Als kleines Dankeschön ihrerseits hatten diese Speisen aus ihren Ländern zubereitet und mitgebracht. So gab es aus Algerien „Farinata Barbara" ein Kicherebsenbrotaufstrich spanischen Ursprunges mit französischem Baguette,

Fladenbrot mit Kräutern aus Afghanistan und Frika - Reis mit Hühnchen – aus Syrien. Dazu noch Molochia, eine Art arabischen Spinat und weitere Spezialitäten. Nach der Vorstellung der Speisen und die Art und Weise ihrer Zubereitung konnten sich alle am Buffet bedienen. Etwas anderes, aber schmackhaft und auch sättigend, war der allgemeine Tenor der Gäste.

Nach dem Essen brachten die jungen Sportler den anwesenden Gästen dann ihre Heimatländer etwas näher. Den Anfang machte Ali Chouguine aus Algerien. Er lebt schon mehrere Jahre hier und hat inzwischen neben der algerischen auch die deutsche Staatsbürgerschaft. Er berichtete über das Leben in Algerien, über die Entwicklung des Landes und auch darüber, warum er nach Deutschland gekommen ist. Grundtenor war, dass Algerien dank des Öles ein recht reiches Land ist, sich der Staat aber auf diesem Reichtum ausruht und sich damit letztlich auch die Machterhaltung erkauft. Als Deutscher wirst du dieses Land nicht verstehen, so seine Worte als Fazit.

Ganz anders was dann Fares Dukhan aus Syrien zu berichten hatte. Er zeigte Bilder seiner Heimat vor 2009. Damaskus als blühende Stadt, Viertel und Hochhäuser, wie wir aus zahlreichen europäischen Städten oder anderer, gut entwickelter Länder kennen. Und dann die Bilder, wie diese Orte heute aussehen, zerstörte Gebäude und Moscheen, Bilder mit Rauchschwaden, so wie wir sie auch in Fernsehberichten immer wieder zu sehen bekommen.

In vielem konnte sich Mahdi Mohammadi in seinem Bericht über Afghanistan dann nur anschließen. Auch er zeigte Bilder seiner zerstörten Heimat und berichtete zu den Zuständen und über die Hoffnungen, mit denen viele Afghanen aus dem Land vorm Krieg geflohen sind. Auch darüber, dass sie sich wünschen, hier eine neue Heimat zu finden und in Frieden leben zu können.

Einig waren sie sich aber alle darin, dass sie froh sind, im Verein ihren sportlichen Interessen nachgehen zu können und auch die Unterstützung bei verschiedenen Problemen zu bekommen.

Ein schöner und interessanter Abend und ein Zeichen, dass im Kleinen schon viel bewegt werden kann.

 

Vereinsvorstand Helmut Höhn eröffnete die Veranstaltung

 

Ali Chouguine erklärte den Gästen die Speisen

 

Mit Bildern und Videos brachten die ausländischen Mitglieder den Gästen ihre Heimatländer und –orte mit vielen Informationen näher

 

Mehr Bilder in unserer Bildergalerie >> hier klicken!

8 4 5 3 9
Vorschau: 1. Kreisklasse

SV 1920 Mupperg vs. SC 06 Oberlind II

Sonntag, 27.05.2018 | Anstoß: 15:00 Uhr





Wir danken unseren Sponsoren!



        

        


Wir bedanken uns bei
8 4 5 3 9
Besuchern.
Letztes Update: 24.05.2018 08:07

Unsere Besten Wünsche zum Geburtstag:


Anstehende Geburtstage

24.05.
Moritz Heinze [16 Jahre]
26.05.
Andy Friedrich [28 Jahre]
27.05.
Karin Götz [73 Jahre]
29.05.
Franziska Zitzmann [25 Jahre]
29.05.
Jasmine Hartleb [15 Jahre]
31.05.
Maximilian Wohlleben [28 Jahre]
01.06.
Lisa Hülß [20 Jahre]
03.06.
Diana Rauch [47 Jahre]
03.06.
Christian Harms [35 Jahre]
04.06.
Dieter Stehr [79 Jahre]
05.06.
Justin Resch [15 Jahre]
05.06.
Leonie Seeber [16 Jahre]