SG Goßmannsrod/Oberland II vs. SV 1920 Mupperg

3:2 (2:0)

 

Von Toni Hopf

 

Niederlage in Goßmannsrod – Mupperger wachen zu spät auf

 

Goßmannsrod – Bei nasskalten Temperaturen gastierten die Unterländer bereits um 13.00 Uhr beim Tabellenvorletzten in Goßmannsrod. Erstmals seit langer Zeit hatte Coach Falk Wohlleben vor Spielbeginn die Qual der Wahl, standen ihm doch satte 14 Spieler zur Verfügung. Toni Hopf vertrat die Etatmäßige Nummer Eins Fabian Wicklein erneut zwischen den Pfosten, welcher allerdings trotz Fingerverletzung vorerst als Feldspieler an der Seite von Max Friedrich und Ahmed Haji auf der Bank Platz nahm um seine Mitspieler unterstützen zu können. Die Unterländer wollten an die Leistung der Partie gegen die SG 1951 Sonneberg II anknüpfen und versuchen auch in Goßmannsrod zu punkten.

Doch die Partie verlief anders als gedacht. Die Gäste konnten die Intensität, die sie gegen die Wolkenrasenkicker an den Tag legten, in der ersten Hälfte kaum an den Tag legen. So hatten die Hausherren vom Spielbeginn weg die Ballhoheit und die Gäste konnten sich kaum mal aus ihrer Hälfte befreien. So dauerte es zwar knapp eine halbe Stunde, doch dann kam es wie es kommen mußte. Nach einem einfachen Doppelpaß gelangte ein Angreifer die Hausherren in den Mupperger Strafraum und spitzelte den Ball am Mupperger Ersatztorhüter vorbei ins Netz – 1:0 (30.). Die Unterländer hatten im Anschluß ihre erste echte Torgelegenheit, als Frank Täubert den Ball stark auf Außen behauptete und vors Tor brachte, doch hier fehlte den Muppergern das Glück. Kurz vorm Halbzeitpfiff dann der nächste Fehler der Gäste. Nach einem abgefangenen Ball aus der Mupperger Hälfte standen die Gäste unsortiert und die Gastgeber bedienten ihren Mannschaftskapitän, der alleine am Strafraum freistand und dies zum Führungsausbau nutzte – 2:0 (42.). Mit diesem durchaus verdienten Ergebnis ging es wenig später für beide Teams in die Halbzeitpause.

Zur zweiten Hälfte nahmen sich die Wohlleben-Schützlinge vor den Rückstand noch zu egalisieren, doch schnell machten die Hausherren den vermeintlichen Deckel auf die Partie, als wieder ihr Spielführer nach einem Konter auf außen frei durch war und im Anschluß den Mupperger Torhüter bei einem platzierten Schuß erneut keine Chance ließ – 3:0 (53.). Die Gäste machten nun auf und hätten die Hausherren die sich bietenden Räum im Anschluß besser ausgespielt hätte die Partie zum Debakel für die Gäste werden können. Doch die SG-Kicker verzettelten sich zu oft und so kamen die Unterländer in den letzten 15 Minuten überraschend nochmal zurück in die Partie. So verkürzte zuerst Christian Schreiter, als er nach einem Eckball aus dem Gewühl heraus verkürzen konnte – 3:1 (76.). Jetzt witterten die Gäste ihre Chance und drückten den Hausherren endlich in ihre Hälfte. Als Frank Täubert den aufgerückten Mischa Krumholz im Strafraum toll in Szene setzte konnte dieser nur noch unsanft vom Ball getrennt werden. Der umsichtig leitenden Schiedsrichter Dominique Reise entschied zurecht auf Strafstoß. Muppergs Andreas Löffler ließ sich die Chance nicht entgehen und vollendete sicher zum Anschlußtreffer – 3:2 (82.). Jetzt war die Partie wieder offen und die Gäste setzten nun alles auf eine Karte. Mehrere Flanken und Ecken flogen nun vors SG-Gehäuse, doch die Gäste hatten am diesem Tag das Glück nicht auf ihrer Seite und so blieb es am Ende beim nicht unverdienten Sieg der Hausherren, da die Mupperger einfach zu lange zu abwartend agierten.

 

Goßmannsrod/Oberland II: Mario Adelmann; Hannes Geißendörfer, André Otto (61. Silvio Pleger), Marsell Frischmann (MK/77. Andy Hanf), Noah-Elias Ansorge, Christian Otto, Eric Hornung, Andy Höhn, Kevin Wagner, Eric Witter, Patrick Schubert

 

SV 1920 Mupperg: Toni Hopf; Thomas Löffler, Oliver Pfeifer (35. Max Friedrich), Fares Dukhan (57. Fabian Wicklein), Christian Schreiter, Maximilian Wohlleben (MK), Robin Beckert, Mischa Krumholz, Andreas Löffler, Frank Täubert, Alexander Büttner

 

Tore: 1:0 Kevin Wagner (30.), 2:0 Marsell Frischmann (42.), 3:0 Marsell Frischmann (53.), 3:1 Christian Schreiter (76.), 3:2 Andreas Löffler (82./Elfmeter)

 

Schiedsrichter: Dominique Reise (Schelusingen)

Zuschauer: 30

1 3 0 5 7 0
     
Vorschau: 1. Kreisklasse

SV 1920 Mupperg vs. SG Meng./Rauenstein

So., 26.05.2019 | Anstoß: 15:00 Uhr


Aktuelle Speisen auf unserer facebook-Seite!

Hier klicken!




Wir danken unseren Sponsoren!



        

        


Wir bedanken uns bei
1 3 0 5 7 0
Besuchern.
Letztes Update: 20.05.2019 11:09

Unsere Besten Wünsche zum Geburtstag:


Anstehende Geburtstage

20.05.
Vinzenz Heinze [14 Jahre]
24.05.
Moritz Heinze [17 Jahre]
27.05.
Karin Götz [74 Jahre]
29.05.
Franziska Zitzmann [26 Jahre]
30.05.
Annie Schelhorn [7 Jahre]
31.05.
Maximilian Wohlleben [29 Jahre]
31.05.
Max Mann [16 Jahre]
03.06.
Diana Rauch [48 Jahre]
03.06.
Klaus Büttner [60 Jahre]
03.06.
Christian Harms [36 Jahre]