zurück

Männer 1. Kreisklasse

SG FC Sonneberg/Judenbach II vs. SV 1920 Mupperg
3 : 3

Von Toni Hopf

 

Mupperger erkämpfen Punkt beim Favorit

 

Judenbach – Bei sommerlichen Temperaturen gastierten die Wohlleben-Schützlinge gestern bei der Landesklassenreserve und gleichzeitig dem Vorjahresmeister der SG FC Sonneberg/Judenbach. Auf beiden Seiten fehlten einige Akteure, so mußten die Hausherren auf ihren Spielertrainer Christoph Stellmacher sowie auf Torjäger Danny Reinhardt verzichten. Außerdem bekamen sie bis auf Perparim Metallari keine Unterstützung der ersten Mannschaft. Bei den Gästen machte sich besonders das Fehlen von Andreas Löffler bemerkbar, dazu fehlten noch die beiden Alagha-Brüder. Die Devise der Gäste vor Spielbeginn war klar, man wollte durch ein kompaktes Mittelfeld den Gegner daran hindern seine spielerischen Mittel auszuschöpfen um so möglichst lange ohne Gegentreffer zu bleiben. In Ballbesitz sollte diese Überzahl im Mittelfeld genutzt werden um schnell in Tornähe zu kommen.

Die Theorie klang plausibel, doch bereits nach drei Minuten lagen die Hausherren 2:0 in Führung! Bereits beim ersten Angriff ließ die Mupperger Hintermannschaft einen Angreifer der Gastgeber auf dem rechten Flügel alle Zeit der Welt, seine Flanke verwandelte Nick Werner vorm Tor sehenswert – 1:0 (1.). Praktisch mit dem nächsten Angriff lief Perparim Metallari alleine auf das Mupperger Tor zu und erhöhte für seine Farben – 2:0 (3.). Ein Katastrophenstart für die Gäste, die auch in den folgenden Minuten viele Probleme hatten Ruhe in ihr Spiel zu bekommen. Zum Glück für die Wohlleben-Schützlinge pfiff Schiedsrichter Lepke nach knapp 20 Minuten zur Trinkpause. Diese tat den Muppergern sichtlich gut, denn nach dem Wiederanpfiff waren sie nun besser in der Partie. Ein erstes Achtungszeichen setzte Frank Täubert, dessen Heber der Keeper der Hausherren nur mit viel Mühe über die Latte lenken konnte. Kurz vorm Halbzeitpfiff hatten die Gäste dann noch einmal Glück als der Schiedsrichter ein vermeintliches 3:0 der Hausherren wegen Abseits nicht anerkannte – eine enge Entscheidung. Im Gegenzug nahm sich Youngster Daniel Heinze ein Herz und hämmerte einen Ball aus großer Distanz aufs Tor der Einheimischen. Sein Strahl schlug unhaltbar im rechten Torwinkel ein – 2:1 (44.). Mit diesem Treffer beendete Schiedsrichter Lepke nur kurze Zeit später diesen ersten Durchgang.

Im zweiten Spielabschnitt wollten die Gäste mehr, trotz des frühen Rückstandes hatten sie sich noch lange nicht aufgegeben. Nun war das Spiel auch ausgeglichener, jedoch gab es lange Zeit kaum nennenswerte Torchancen auf beiden Seiten. Dafür machte sich das Fehlen einer weiteren Trinkpause im zweiten Durchgang bemerkbar, denn mit fortschreitender Spieldauer wurde die Partie immer hitziger. Auf beiden Seiten gab es viele Nicklichkeiten, die im Anschluß jeweils zu großen Diskussionen führten. Schiedsrichter Lepke hatte nun auch voll zu tun und konnte das Spiel durch teilweise kuriose Entscheidungen leider alles andere als beruhigen. 15 Minuten vor Spielende wurde dann aber auch noch einmal Fußball gespielt und die Hausherren konnten durch einen ihrer besten erhöhen – 3:1 (75.). Dies schien die Entscheidung zu sein. Nach einer Abseitsentscheidung bekamen die Gäste dann jedoch einen Freistoß zugesprochen. Muppergs Abwehrchef Thomas Löffler zog den Ball weit auf Judenbacher Tor. Der Ball wurde lang und länger und flog zuletzt über den Torhüter der Gastgeber hinweg in die Maschen – 3:2 (83.). Geht hier noch was? Die Gäste setzten nun alles auf eine Karte und nach einem weiteren Freistoß war nun Martin Coburger zur Stelle und setzte den Ball zum umjubelten Ausgleich ins Tor – 3:3 (85.). In den letzten Minuten wurden die Hausherren nach einigen Standards noch einmal gefährlich, doch die Gäste brachten das Ergebnis über die Zeit.

Am Ende freuten sich die Unterländer über den Punktgewinn, den, nach dem frühen Rückstand, nicht mehr viele für möglich hielten.

 

SG Sonneberg/Judenbach II: Denny Engelhardt; Thomas Müller, Steffen Zimmer, Steve Steiner, Nick Werner (89. Edwin Fischer), Perparim Metallari, Marcello Meinhardt, Martin Zitzmann, Tobias Gläser (MK), Alexander Maaser, Manuel Peterhänsel

 

SV 1920 Mupperg: Fabian Wicklein; Thomas Löffler, Oliver Pfeifer (90. Mahdi Mohammadi), Max Friedrich (25. Martin Coburger), Kevin Friedrich, Maximilian Wohlleben (MK), Robin Beckert, Mischa Krumholz (81. Amir Ali Abbas Zada), Daniel Heinze, Frank Täubert, Toni Hopf

 

Tore: 1:0 Nick Werner (1.), 2:0 Perparim Metallari (3.), 2:1 Daniel Heinze (44.), 3:1 Alexander Maaser (75.), 3:2 Thomas Löffler (83.), 3:3 Martin Coburger (85.)

 

Schiedsrichter: Klaus-Dieter Lepke (Spechtsbrunn)

Zuschauer: 50


Homepage SG FC Sonneberg/Judenbach II
Homepage SV 1920 Mupperg

1 2 6 7 4 6

Vorschau: Männer

SC 09 Effelder II vs. SV 1920 Mupperg

So., 28.04.2019| Anstoß: 13:00 Uhr


Männer 1. Kreisklasse

 Mannschaft   TV   Punkte 
 Meng./Rauenstein   66 : 16   41  
 Blau-Weiß Schalkau   70 : 22   38  
 Sonneberg/Judenb. II   56 : 21   35  
 TSV 1894 Unterlind   43 : 30   33  
 SV 03 Eisfeld   41 : 35   27  
 SV 1920 Mupperg   33 : 34   25  
 Rennsteig Ernstthal   34 : 42   21  
 Simmersberg Schnett   34 : 44   19  
 Grün-Weiß Fehrenbach   38 : 60   13  
 SC 09 Effelder II   32 : 74   13  
 Goßm./Oberland II   22 : 46   11  
 SG 1951 Sonneberg II   19 : 64   11  


Wir danken unseren Sponsoren !

http://www.sv1920mupperg.de/bilder/1400733234/1400733234-1405016405-AH_Stenzel175.png

http://www.sv1920mupperg.de/bilder/1400733234/1400733234-1405016762-kulmbacher175.png


Letztes Update: 25.04.2019 11:56