zurück

Männer Kreispokal

SV 1920 Mupperg vs. SV Isolator Neuhaus-Schierschnitz
0 : 4

von Toni Hopf

 

Aus im Pokal - Neuhäuser Individualisten waren eine Nummer zu groß


Mupperg - Bei brütender Hitze empfingen die Mupperger den Kreisoberligisten SV Isolator zur Zweitrundenpartie im diesjährigen Kreispokal. Den Einheimischen war die Vorfreude auf diese Partie unter der Woche anzumerken und mit viel Optimismus hofften einige sogar ganz versteckt auf eine Chance. Die Gäste reisten mit großen Personalsorgen an, denn etliche Stammspieler fehten. Doch auch bei den Hausherren sah die Situation nicht viel besser aus. Zwar kehrte im Gegensatz zur Vorwoche Kapitän Maximilian Wohlleben zur Mannschaft zurück und dennoch konnten gerade einmal zwei Spieler auf der Bank Platz nehmen. Einer der beiden war Youngster Daniel Heinze, für den die Partie eigentlich noch zu früh kam, dennoch war die Vorfeude größer, sodasser für einige Minuten spielfit war.

Vor einer tollen Kulisse begann die Partie dann wie erwartet, denn die Gäste pressten die Hausherren sofort in die eigene Hälfte. Besonders wenn die Bälle zu Kuot oder Winkler kamen brannte es jedes Mal lichterloh in der Mupperger Hälfte. So kam dann auch die Führung der Gäste zu Stande, als Kuot im Mittelfeld alle Freiheiten hatte und dann aus der Distanz zur Führung einlochte - 0:1 (20.). Auch in der Folge waren die Gäste überlegen, jedoch scheiterten sie im ersten Durchgang zu oft an ihren eigenen Nerven. Auf der Gegenseite hatten die Hausherren eine nennenswerte Chance im ersten Durchgang als Martin Coburger einen Freistoß knapp neben das Tordreieck setzte. Mit der knappen Gästeführung ging es dann in die Halbzeitpause.

Für den zweiten Durchgang nahmen sich die Hausherren einiges vor, den vielen Zuschauern sollte ein großer Kampf bis zum Abpfiff geboten werden. Doch ähnlich wie in der Vorwoche verpassten die Mupperger den Start in die zweite Hälfte. Nach nur einer gespielten Minuten setzte sich Marcel Winkler über links durch und erhöhte mit einem trockenen Schuß in die kurze Ecke - 0:2 (46.). Dieser Gegentreffer war natürlich Gift für die Einheimischen, die dennoch weiter viel versuchten, doch nach einem langen Ball in den Mupperger Strafraum war Dinius mit dem Kopf zur Stelle und sorgte für die vermeintliche Vorentscheidung - 0:3 (56.). Nun schalteten die Gäste etwas zurück und auch durch einige Auswechslungen verloren sie etwas an Stabilität, sodass die Hausherren zu ihren besten Minuten in dieser Partie kamen. Die wohl beste Gelegenheit hatte Toni Hopf, der nach einer Eingabe plötzlich alleine an der Strafraumgrenze war, doch statt direkt zu schießen ging er aufs Tor der Gäste zu wo er den Ball nicht mehr entscheidend spielen konnte. Der Abpraller landete vor den Füßen des eingewechselten Daniel Heinze, der Rauhut zu einer Parade zwang. Nur wenige Minuten später konnte der Mupperger Anhang endlich jubeln, als Neuzugang Max Fechner nach einer Freistoßeingabe zur Stelle war und verkürzen konnte. Jedoch war der Jubel nur von kurzer Dauer, da der Schiedsrichterassistent auf Abseit entschied. Mit dieser Chance endete auch die Mupperger Drangphase und beide Teams spulten in den letzten Minuten ihr Pensum herunter. Kurz vorm Spielende erreichte ein abgefanger Mupperger Abstoß Marcel Winkler weit vorm Gehäuse der Hausherren. Der ehemalige Sonneberger zeigte hier seine ganze Klasse, als er den Ball volley im Tor zum Endstand unterbrachte - 0:4 (89.). Kurz darauf beendete Schiedsrichter Tino Jäger diese Partie, die in Neuhaus-Schierschnitz einen würdigen Sieger hatte, der allerdings stark von seinen Individualisten profitierte. Den bis zuletzt kämpfenden Muppergern spendete ihr Anhang nach dem Abpfiff dennoch Applaus für ihre gezeigte Leistung.


SV 1920 Mupperg: Fabian Wicklein; Thomas Löffler, Oliver Pfeifer, Asaad Alagha, Kevin Friedrich (46. Max Fechner), Maximilian Wohlleben (MK), Andreas Löffler, Anas Alagha, Frank Täubert, Toni Hopf, Martin Coburger (56. Daniel Heinze)


Neuhaus-Schierschnitz: Philipp Rauhut; Mario Mathes (83. Ludwig Heinze), Ludwig Schmidt, Marcel Schramm, Maurice Gelhaar (MK/78. Daniel Wöffler), Justin Rosenbauer, Stefan Kuot, Marcel Winkler, Vladimir Dinius (62. Sascha Kämpf), Sebastian Malter, Julian Dietze


Tore: 0:1 Stefan Kuot (20.), 0:2 Marcel Winkler (46.), 0:3 Vladimir Dinius (56.), 0:4 Marcel Winkler (89.)


Schiedsrichter: Tino Jäger (Sonneberg)

Zuschauer: 100



Homepage SV 1920 Mupperg
Homepage SV Isolator Neuhaus-Schierschnitz

1 1 6 4 3 9

Vorschau: Männer

SV 1920 Mupperg vs. VfB GW Fehrenbach

So., 17.03.2019| Anstoß: 15:00 Uhr


Männer 1. Kreisklasse

 Mannschaft   TV   Punkte 
 Meng./Rauenstein   52 : 14   31  
 Blau-Weiß Schalkau   37 : 17   25  
 Sonneberg/Judenb. II   35 : 15   25  
 SV 1920 Mupperg   30 : 16   25  
 TSV 1894 Unterlind   34 : 27   22  
 SV 03 Eisfeld   27 : 24   18  
 Simmersberg Schnett   23 : 30   15  
 Rennsteig Ernstthal   23 : 33   12  
 Grün-Weiß Fehrenbach   32 : 47   10  
 SC 09 Effelder II   26 : 53   10  
 Goßm./Oberland II   20 : 37   9  
 SG 1951 Sonneberg II   16 : 42   8  


Wir danken unseren Sponsoren !

http://www.sv1920mupperg.de/bilder/1400733234/1400733234-1405016405-AH_Stenzel175.png

http://www.sv1920mupperg.de/bilder/1400733234/1400733234-1405016762-kulmbacher175.png


Letztes Update: 12.02.2019 15:14