Heute vor 10 Jahren - Kreisligaaufstieg des SV 1920 Mupperg

 

Von Toni Hopf

 

Bereits vor der Saison waren die Mupperger der große Favorit auf den Staffelsieg. Im Freien Wort wurde den Unterländern die Favoritenrolle eindeutig zugeschrieben und so begannen die Bernet-Schützlinge auch. Zum ersten Spiel gastierte man bei der Bezirksligareserve der SG 1951 Sonneberg. Nach wie vor lag in dieser Begegnung eine besondere Brisanz starteten bei den Muppergern mit Markus Büchner, Steve Werner, Alexander Büttner und Toni Hopf gleich vier Spieler die einen Sommer vorher alle noch selbst im Wolkenrasen kickten. Die unterhaltsame Partie wurde in den letzten Minuten entscheiden und einmal mehr war es Markus Büchner, der bereits in der Vorsaison bei seiner 10-Tore-Gala am Wolkenrasen für Aufsehen sorgte, der die Unterländern mit zwei Toren auf die Siegesstraße brachte.

Einen ersten kleinen Dämpfer brachte die schwere Auswärtspartie bei der Bezirksligareserve des SC 09 Effelder am dritten Spieltag. Bereits im Vorjahr waren beide Duelle hart umkämpft und auch in dieser Saison trafen zwei Teams auf Augenhöhe aufeinander. Die 2:0-Führung der Hausherren durch Robin Porazil und Stephan Funke egalisierte einmal mehr Markus Büchner mit einem Treffer vor und einem Treffer nach der Pause.

Zu einem Spitzenspiel fuhren die Mupperger am 8. Spieltag. Beim Kreisligaabsteiger Wacker Steinheid trafen zwei Topteams der Liga aufeinander. Um dieser Begegnung die richtige Brisanz zu verleihen reisten die Unterländer mit einem vollbepackten Bus auf den Petersberg in Steinheid. Markus Büchner war erneut der Mann des Tages. Sein Siegtreffer wurde im Anschluß durch eine Gesichtsverletzung von ihm getrübt, weshalb er im Anschluß im Krankenhaus behandelt wurde. Pünktlich zur Ankunft des Busses in Mupperg stand der Siegtorschütze zum Glück unversehrt wieder am Sportlerheim in Mupperg.

In der letzten Partie im Spieljahr 2007 gastierten die Bernet-Schützlinge beim Kellerkind in Jagdshof. Das berühmte Weinfest in Fürth am Berg am Abend vor der Partie ließ die Mupperger mit schweren Beinen in Jagdshof antreten. Zu diesem Zeitpunkt hatten die Unterländer im Spieljahr 2007 kein Ligaspiel verloren, in immerhin 26 Spielen! Doch Jagdshof sah bereits in der Vorsaison eine denkwürdige Partie beider Mannschaften und auch in diesem Spiel bekleckerten sich die Mupperger nicht mit Ruhm und unterlagen zum Abschluß mit 0:2.

In der Wintervorbereitung verbrachten die Unterländer ein Trainingslager in Bad Blankenburg. Natürlich wurde hier neben einigen denkwürdigen Freizeitaktivitäten auch auf dem Platz hart trainiert um das Ziel Kreisligaaufstieg zu realisieren.

Nach der Winterpause mußten die ersten beiden Spieltage witterungsbedingt nach hinten geschoben werden, weshalb die Unterländer gegen Rauenstein ins neue Spieljahr starteten.

Zwei Wochen später folgte eine denkwürdige und wohl saisonentscheidene Partie zwischen dem aktuellen Tabellenführer SV 1920 Mupperg und dem Drittplatzierten SC 09 Effelder II. In einer Partie auf des Messers Schneide war es Alexander Büttner, der im zweiten Durchgang mit einem feinen Schlenzer in den Winkel den Siegtreffer für die Hausherren erzielte.

In den folgenden Wochen spulte der Tabellenprimus sein Programm souverän herunter, ehe es im Heimspiel gegen Steinheid die erste Heimniederlage seit anderthalb Jahren gab! Große Folgen hatte diese zum Glück kaum mehr, standen die Mupperger doch weiterhin komfortabel an der Tabellenspitze.

Nach zwei weiteren Siegen in Folge plus einem am grünen Tisch machten die Mupperger beim 7:2-Auswärtssieg in Blechhammer gegen die SG Haselbach/Hasenthal den Aufstieg am 18.05.2008 perfekt. Eine Woche später setzte es eine weitere Niederlage zuhause gegen die Reserve des FC Blau-Weiß Schalkau.

Auf diese Niederlage reagierten die Bernet-Schützlinge wütend und erzielten in den letzten 4 Saisonspielen nochmal satte 32 Treffer, das sind im Schnitt glatt 8 Tore pro Spiel. Dabei setzte es am vorletzten Spieltag gar nochmal eine 2:3-Niederlage in Rauenstein ehe die Unterländer am 21.06.2008 endlich an ihrem Ziel angekommen waren.

Irgendwie passend spielte man im letzten Saisonspiel gegen die SG 1951 Sonneberg. Gegen den Gegner von dem einige Spieler nach Mupperg wechselten, der Gegner, bei dem man die Aufstiegssaison im August 2007 begann. Zum Abschluß setzte es erneut ein Spektakel für die zahlreichen Zuschauer. Markus Büchner, der auch in seiner zweiten Saison im gelb-blauen Trikot mit großem Abstand die Torjägerkanone holte, und Frank Meyer wurden bereits vor der Partie verabschiedet. Markus wechselte in die Bezirksliga nach Sonneberg-West, Frank konnte zum Glück nochmal umgestimmt werden wodurch er auch in den kommenden Jahren noch unser Tor hütete.

Ebenfalls an diesem Spieltag feierten unsere Junioren den Aufstieg in die Landesklasse, was der großen Party nur noch mehr Gründe zum Feiern gab. In einer Nacht, die einfach nicht enden wollte und um die sich noch heute viele Geschichten drehen, feierten die Mupperger den Aufstieg in die Kreisliga, in der sie sich bis zur Auflösung des Fußballkreises Sonneberg im Jahr 2012 halten konnten!

 

 

Die Aufstiegsmannschaft des SV 1920 Mupperg: stehend von links nach rechts: Trainer Peter Bernet, Holger Haubert, Pierre Reißig, Markus Schneider, Kapitän Knut Büchner, Enrico Stade, Marcus Heublein, André Wittmann, Norbert Vogel, Björn Frötschner, Marcel Elsner

Unten von links nach rechts: Markus Büchner, Toni Hopf, Steve Werner, Alexander Büttner, Maximilian Wohlleben

Liegend: Andy Friedrich, Frank Meyer

Es fehlen: Steve Breyer, André Gruber, Sebastian Höhn, Denny Schulze, Michel Schulze, Felix Zimmermann

 

 

Die Abschlußtabelle der 1. Kreisklasse Sonneberg der Saison 2007/08

2 5 0 7 9 6
Vorschau: Kreispokal

SV 1920 Mupperg

 |




Wir danken unseren Sponsoren!







Wir bedanken uns bei
2 5 0 7 9 6
Besuchern.
Letztes Update: 19.07.2021 08:25

Unsere Besten Wünsche zum Geburtstag:


Anstehende Geburtstage

29.07.
Holger Zimmermann [56 Jahre]
02.08.
Michael Harms [43 Jahre]
02.08.
Brigitte Hartleb [72 Jahre]
04.08.
Ralf Skoupy [61 Jahre]
09.08.
Martin Coburger [34 Jahre]