Erste Feriensportwoche für Kinder war ein voller Erfolg!

 

Bereits vor zwei Jahren brachte Muppergs heutiger Vorstand Maximilian Wohlleben die Idee auf den Tisch in den Sommerferien eine Sportwoche für Kinder anzubieten. Auch aufgrund von Corona stand die Idee aber dann erstmal für längere Zeit im Raum. Im Frühjahr 2022 nahmen die Planungen dann endlich Fahrt auf und Vorbereitungen wurden getroffen. Wann soll es stattfinden? Wer kann helfen? Wie viele Kinder können wir betreuen? Nach und nach klärten sich alle Fragen. Werbung mußte fast gar nicht gemacht werden – der Dorffunk hatte bereits nach kürzester Zeit mehr als 30 Kinder zur Anmeldung gebracht. Am traditionellen Mupperger Kinderfest am Pfingstmontag kamen dann die letzten dazu – 39 Kinder standen am Ende auf dem Zettel. Die Betreuungszeit wurde auf 7.00-16.00 Uhr festgelegt, somit war es den Eltern möglich ihrer Arbeit nachzugehen und ihre Kinder in sicheren Händen zu wissen. 

Am 8. August war Startschuß – erster Tag der Feriensportwoche, früh um 7.00 Uhr. Täglich begann der Tag nun mit dem gemeinsamen Frühstück im Sportlerheim. Bei Brot, Brötchen und Wurst, aber auch Obst und Müsli blieb kein Wunsch offen. Andreas Reichardt, der dritte Vorstand unseres Vereins, war für alle Tage für das leibliche Wohl der Kinder und Betreuer verantwortlich. Tatkräftige Unterstützung erhielt er dabei von Regina Zobel, Christine Harms und Helmut Höhn.

Bevor es dann das erste Mal auf den Platz ging, wurde allen Kindern und Betreuern ein T-Shirt ausgehändigt, welches alle in den kommenden Tagen mit viel Stolz trugen. Danach standen dann „Kennenlernspiele" auf der Tagesordnung. Die Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren wurden nach Alter in vier Gruppen aufgeteilt, jeder Mannschaft waren zwei Übungsleiter zugeteilt. Nach den ersten Stunden auf dem Mupperger Sportplatz gab es Mittagessen – wieder gemeinsam, wieder alles frisch zubereitet. Die Nachmittagseinheit bestand dann aus vier Stationsspielen. Die Kinder konnten sich dabei beim Tennis, Ball über die Schnur, Fußball und Zweifelderball austoben.

In den folgenden Tagen wurde die Nachmittagssporteinheit dann aufgrund der immensen Temperaturen geändert. Ursprünglich war geplant die Kinder auch nachmittags auf dem Sportplatz bei Spiel und Spaß zu betreuen, doch das war nicht verantwortlich. Somit ging es bereits am Dienstag für die meisten Kinder zur Flußwanderung durch die Steinach. Im Schatten und im kühlen Nass hatten die sie sichtlich ihren Spaß. Die wenigen, die kein Interesse an der Wanderung hatten, blieben zurück am Sportplatz und vertrieben sich die Zeit damit ihre Betreuer bei Uno oder Dobble abzuzocken, ebenso waren Spiele wie Jenga, Boccia oder Wikingerschach stets beliebt bei den Kindern.  

Am Mittwoch und Donnerstag kam das DFB-Mobil aus Erfurt um mit den Kindern vormittags kleinere, altersbezogene Einheiten durchzuführen. Auch die vielen Mädchen hatten ihren Spaß – nach den guten Ergebnissen der deutschen Frauennationalmannschaft bei der vergangenen EM ist die Zukunft des Fußballs vielleicht wirklich weiblich. Am Mittwochnachmittag konnten sich die Kinder auf den Wasserrutschen auf dem Sportplatz austoben. Die Mädchentanzgruppe von Manuela Heinze begab sich für die Generalprobe für einen Auftritt am Nachmittag in die Turnhalle. Zwei Mädchen der Sportwoche schlossen sich der Gruppe an und waren sogar am Nachmittag beim Auftritt in Neuhaus-Schierschnitz mit dabei. Am Donnerstagnachmittag ging es für die Kinder nochmals an die Steinach.

Für den letzten Tag hatten sich die Mupperger Verantwortlichen dann nochmal einiges einfallen lassen. Nach dem Frühstück war eine Schnipseljagd geplant. Die beiden großen Gruppen bekamen Vorsprung und sollten für die Jüngeren die Markierungen und Rätsel verstecken. Durch Mupperg und Heubisch führte die Fährte am Ende alle Kinder zum Backofenverein in Mupperg. Da am Samstag das Backofenfest anstand wurde im Vorfeld angefragt, ob es möglich sei mit den Kindern am Freitag kleine Pizzen im Backofen zu backen. Die Verantwortlichen des Backofenvereins waren bei dieser Idee sofort dabei und unterstützten die vielen Kinder auch bei der Zubereitung ihrer eigenen Pizzen – ein herzlicher Dank dafür auch nochmal an dieser Stelle! Nach dem gemeinsamen Essen ging es für alle zurück zum Sportplatz, wo bereits die meisten Eltern auf ihre Sprößlinge warteten. Bei Bratwurst und Getränken luden die Mupperger zum Abschluß alle Eltern ein, um bei Gesprächen zu erfahren, wie die diese die Idee und die Umsetzung der Sportwoche fanden und ob sie für die Zukunft Verbesserungen hatten. Lisa Rädlein übernahm stellvertretend das Wort, um sich bei allen Organisatoren und Helfern zu bedanken. Ihr Wunsch, den Kindern dieses Erlebnis auch im nächsten Jahr wieder anzubieten, war für die Mupperger Dank genug und die Bestätigung, dass die Sportwoche für alle und besonders für die Kinder ein voller Erfolg war.

 

Zum Abschluß wollen wir uns an dieser Stelle bei den Helfern, die für die Betreuung dieser Woche viel Zeit „opferten" recht herzlich bedanken!


Viele Bilder zur Feriensportwoche 2022 gibts in unserer Bildergalerie >>> hier klicken!!

3 1 1 9 6 2
Vorschau: 2. Kreisklasse

SV 1920 Mupperg vs. Sonneberg-West II

So., 02.10.2022 | Anstoß: 15:00 Uhr






Wir danken unseren Sponsoren!







Wir bedanken uns bei
3 1 1 9 6 2
Besuchern.
Letztes Update: 26.09.2022 07:09

Unsere Besten Wünsche zum Geburtstag:


Anstehende Geburtstage

28.09.
Miriam Feick [33 Jahre]
30.09.
Ina Gerlof [55 Jahre]
01.10.
André Wittmann [40 Jahre]
03.10.
Marie-Christin Rink [34 Jahre]
04.10.
Uwe Scholz [52 Jahre]
06.10.
Bernhard Kretschmer [56 Jahre]
07.10.
Ute Büttner [63 Jahre]
07.10.
Judith Heinze [15 Jahre]
09.10.
Erich Rutsch [86 Jahre]