zurück

Männer 1. Kreisklasse

SG SV 08/VfB Steinach II vs. SV 1920 Mupperg
8 : 0

von Toni Hopf

 

(Steinach). Einen rabenschwarzen Tag erwischten die Mupperger auf dem Kunstrasenplatz in Steinach. Zwar waren die Gastgeber schon vor der Partie als Favorit bestimmt, doch eine solche Packung hatten sich die Mupperger wohl dann doch nicht vorstellen können.

Die Gastgeber legten los wie die Feuerwehr und lagen bereits nach 11 Minuten deutlich mit 3:0 in Führung. Jetzt fanden die Unterländer endlich etwas ins Spiel und bekamen zumindest das Offensivspiel der Steinacher ein wenig besser in den Griff. Mupperger Chancen waren allerdings eher die Ausnahme, ein Schuß von Täubert und ein schlecht ausgespielter Konter waren noch die „Highlights". Die Hausherren blieben nach wie vor stets brandgefährlich. Spielerisch und auch geistig waren sie den Mupperg immer mindestens einen Schritt voraus, vorallem die Landesliga- und Landesklasseerfahrenen Nico Sesselmann und Eike Gröger hatten praktisch freies Geleit und stellten die Mupperger des Öfteren vor große Probleme. So war es auch Gröger vorbehalten den letzten Treffer im ersten Durchgang zu erzielen. Die Halbzeitansprache des Mupperger Trainers Falk Wohlleben war entsprechend dem Spielverlauf deutlich, doch auch im zweiten Abschnitt sollte sich trotz einiger Umstellungen nur wenig ändern.

Auch nach der Pause waren die Gastgeber die klar spielbestimmende Mannschaft. Nach und nach erhöhten sie das Ergebnis auf letztendlich 8:0, was leider in dieser Höhe auch verdient war. Ein zweistelliges Ergebnis wäre nämlich ohne weiteres möglich gewesen hätten die Mupperger nicht ihren Torhüter Andy Friedrich gehabt, der im gesamten Spielverlauf etliche Chancen teilweise spektakulär zunichtemachte.

Die Unterländer sollten aus dieser deftigen Niederlage ihre Lehren ziehen. Sicher waren die Steinacher der bisher stärkste Gegner in dieser Saison, klar macht auch die Umstellung auf Kunstrasen Probleme, aber dennoch gab es im gesamten Spiel einfach zu viele haarsträubende Fehler. Das Defensivverhalten der kompletten Mannschaft war über 90 Minuten einfach katastrophal und ermöglichte es den Gastgebern fast minütlich Chancen zu kreieren. Außerdem war das Spiel mit Ball, ja diese Momente gab es auch, ebenfalls einfach schwach. Zu wenig Laufarbeit und viel zu viele Fehlabspiele reihten sich in die schwache Vorstellung ein. Ein Ergebnis in dieser Höhe ist im Allgemeinen einfach auch nicht akzeptabel -  Verlieren kann man, aber wie! Jetzt gilt es die Köpfe deshalb nicht hängen zu lassen und gegen Oberland eine Reaktion zu zeigen!

 

Steinach II: Sven Lehnert; Simon Greiner, Klaus Baack (57. Manuel Schoder), Sebastian Flemmig, Sebastian Linss (MK), Nico Sesselmann, Steven Frommann, Markus Greiner, Martin Hausdörfer, Eike Gröger, Richard Büttner (57. Marvin Köhler-Schwarzer)

 

SV 1920 Mupperg: Andy Friedrich; Thomas Löffler (46. Maximilian Raßbach), Christian Schreiter, Matthias Brückner (46. Alexander Büttner), Christian Butz, Andreas Löffler, Spartak Balkasi, Frank Täubert, Toni Hopf (MK), Ali Chouguine, André Weinert

 

Tore: 1:0 Eike Gröger (5.), 2:0 Steven Frommann (7.), 3:0 Nico Sesselmann (11.), 4:0 Eike Gröger (31.), 5:0 Nico Sesselmann (57.), 6:0 Eike Gröger (65.), 7:0 Sebastian Linss (75./Foulelfmeter), 8:0 Steven Frommann (83.)

 

Zuschauer: 35

Schiedsrichter: Stephan Funke (Sonneberg)


2 9 9 1 8 4
Vorschau:

SV 1920 Mupperg

Sommerpause |




Wir danken unseren Sponsoren!







Wir bedanken uns bei
2 9 9 1 8 4
Besuchern.
Letztes Update: 29.06.2022 13:36

Unsere Besten Wünsche zum Geburtstag:


Anstehende Geburtstage

05.07.
Paul Weber [21 Jahre]
09.07.
Christian Walter [31 Jahre]
10.07.
Fares Dukhan [22 Jahre]
11.07.
Jens-Dieter Pezold [63 Jahre]
12.07.
Lenny Hilßner [11 Jahre]
12.07.
Manfred Köhler [76 Jahre]
14.07.
Hartmut Fiedler [70 Jahre]
15.07.
Ilona Frommhold [75 Jahre]
16.07.
Christian Schreiter [38 Jahre]