SV 1920 Mupperg vs. SG Simmersberg Schnett

0:3 (0:1)

 

Von Toni Hopf

 

Mupperger bleiben weiter punktlos im neuen Jahr

 

Mupperg – Nach einem spielfreien Wochenende empfingen die Wohlleben-Schützlinge den Tabellennachbarn aus Schnett in Mupperg. Ohne ihren gesperrten Kapitän Maximilian Wohlleben sowie ohne die Langzeitverletzten Daniel Heinze, Ali Chouguine und Martin Coburger wollten die Unterländer dennoch die ersten Punkte im neuen Jahr 2019 ergattern. Helfen sollte dabei Alexander Büttner, der sich dankenswerter Weise einmal mehr bereiterklärte auszuhelfen.

Doch die Vorgabe der Hausherren war erstmal abwartend zu beginnen. Wichtig war die Defensive zu stärken um sich dadurch Sicherheit im Spiel nach vorne zu holen. So waren vom Beginn weg die Gäste in einer dominanten Rolle und durch ihre körperbetonte Spielweise ließen sie die Hausherren auch gar nicht erst ins Spiel kommen. Doch in den ersten 30 Minuten der Begegnung gab es auf beiden Seiten wenige nennenswerte Torraumszenen zu berichten. Nach einem Mupperger Eckball konterten die Gäste dann schnell über die rechte Seite und vollendeten am Ende überlegt zur Führung – 0:1 (30.). Dieser Treffer war natürlich Gift für die Hausherren, die es leider auch in der Folge der ersten Hälfte nicht schafften mehr Druck auszuüben. Somit ging es mit einem knappen Rückstand in die Kabinen.

Mupperges Trainer Falk Wohlleben stellte in der Halbzeit auf einigen Positionen um, um nun für mehr Gefahr sorgen zu können. Dies war nun im zweiten Durchgang auch zu sehen, wobei die Mupperger Angriffsbemühungen weiterhin weit unter den Möglichkeiten der spielenden Akteure lagen. In die gute Anfangsphase der Hausherren platzte ein Stellungsfehler nach einem Schnetter Eckball, den die Gäste eiskalt zum Führungsausbau nutzten – 0:2 (53.). Damit war die Messe praktisch gelesen, auch wenn die Hausherren den Gästen nun deutlicher die Stirn boten als noch in Halbzeit eins. Nur 10 Minuten später war der Mupperger Abwehrverbund nach einem Befreiungsschlag der Gäste komplett ausgehebelt und ein SG-Angreifer war alleine auf dem Weg zum Tor. Überlegt nutzte dieser seine Chance und vollendete überlegt zum 0:3 aus Mupperger Sicht (63.). In den letzten 30 Minuten hatten die Hausherren noch die ein oder andere Möglichkeit, so strichen zwei Beckert-Knaller nur knapp am Schnett-Gehäuse vorbei und auch ein Löffler-Freistoß konnte nur noch geradeso geklärt werden. Die größte Mupperger Chance hatte Debütant Haji Ahmed, der nach schöner Vorabreit vom heutigen Kapitän Frank Täubert jedoch über das Tor zielte.

So blieb es am Ende bei einem verdienten Sieg der Gäste, die sich durch diesen Dreier im direkten Duell nochmal Hoffnungen auf eine Tabellenplatzverbesserung machen dürfen.

 

SV 1920 Mupperg: Fabian Wicklein; Thomas Löffler, Oliver Pfeifer, Fares Dukhan (46. Alexander Büttner), Christian Schreiter, Max Friedrich (79. Haji Ahmed), Robin Beckert, Mischa Krumholz, Andreas Löffler, Frank Täubert (MK), Toni Hopf

 

Simmersberg Schnett: Erik Fleischhauer; Sascha Arnold, Pascal Höhn (65. Marcus Hörnlein), Sebastian Kahl, Robin Greiner (87. Sebastian Winkler), Dirk Hanf, Stefan Hanf (MK), Stefan Purkert, Stefan Schmidt, Marcel Eichhorn, Marcel Langeberg

 

Tore: 0:1 Robin Greiner (30.), 0:2 Stefan Purkert (53.), 0:3 Marcel Eichhorn (63.)

 

Schiedsrichter: Mario Kiesewetter (Sonneberg)

Zuschauer: 20

1 6 1 1 2 0
Vorschau: 1. Kreisklasse

SG Mupperg/Rottmar vs. Sonneberg-West II

Sa., 16.11.2019 | Anstoß: 14:00 Uhr


aktuelle Speisen auf unserer facebook-Seite

hier klicken




Wir danken unseren Sponsoren!



        

        


Wir bedanken uns bei
1 6 1 1 2 0
Besuchern.
Letztes Update: 12.11.2019 07:14

Unsere Besten Wünsche zum Geburtstag:


Anstehende Geburtstage

12.11.
Ralf Rauch [50 Jahre]
14.11.
Annika Althauß [22 Jahre]
17.11.
Nathalie Scholz [24 Jahre]
19.11.
Tom Schelhorn [5 Jahre]
25.11.
Franziska Tenner [30 Jahre]