Saisonrückblick Fußball – Saison 2018/19

 

von Toni Hopf

 

Die Saison 2018/19 ist seit dem letzten Wochenende Geschichte. Zum ersten Mal seit langer Zeit hatte unser Verein in der abgelaufenen Saison mit unserer Männermannschaft nur eine Mannschaft am Start. In der Sommerpause konnten mit Max Friedrich und Max Fechner zwei Neuzugänge gewonnen werden, außerdem stieß Fares Dukhan von den A-Junioren zur Mannschaft von Trainer Falk Wohlleben. Dazu standen die Youngster Daniel Heinze und Oliver Pfeifer vor ihrer ersten kompletten Saison. Demgegenüber standen vorallem die Abgänge von André Weinert und Christian Hennig die schwer wogen.

Erster Höhepunkt der Saison war der Pokalerfolg in Veilsdorf gegen die Kreisoberligareserve der SG Veilsdorf/Heßberg, als die Mupperger in Unterzahl bereits 0:3 zurücklagen und dann in einem regelrechten Krimi inklusive Elfmeterschießen noch weiterkamen! Es folgte die Partie gegen den Kreisoberligisten Isolator Neuhaus-Schierschnitz in der die Mupperger allerdings keine Chance hatten und sich aus dem Pokal verabschiedeten. Doch die Unterländer sorgten weiter für Aufsehen und legten den besten Saisonstart seit Jahren hin. In den ersten neun Spielen blieben die Mupperger ohne Niederlage und siegten dabei ganze sechs Mal. So konnte man zuhause gar den späteren Staffelsieger Blau-Weiß Schalkau besiegen und auch bei der Landesklassenreserve Sonneberg/Judenbach und in Unterlind blieb man in zwei aufregenden Partien, die jeweils 3:3 endeten, ungeschlagen und so stand unsere Mannschaft an 6 Spieltagen auf dem 2. Tabellenplatz! Die erste Niederlage folgte dann Ende Oktober beim damaligen Tabellenführer Mengersgereuth/Rauenstein. Doch bereits eine Woche später gelang den Muppergern erneut ein Ausrufezeichen, als sie den Aufstiegsaspiranten Sonneberg/Judenbach zuhause mit 1:0 besiegen konnten. Zum letzten Spiel im alten Jahr kamen die Mupperger nicht über ein 3:3 in Fehrenbach hinaus, wodurch sie den Winter auf Platz 4 punktgleich mit den beiden Mannschaft vor ihnen verbrachten.

In der Winterpause ließ sich Daniel Heinze am Kreuzband operieren, eine Verletzung die er sich bereits in der Vorsaison zugezogen hatte – man sollte dabei auch erwähnen, dass Daniel zum Jahreswechsel mit 12 Treffern die Torschützenliste anführte! Bereits in der Hinrunde verabschiedeten sich die beiden Alagha-Brüder Anas und Asaad, die in ihren 3 Jahren beim SV 1920 Mupperg stets zuverlässige Stützen waren. Mit Kevin Friedrich aus gesundheitlichen sowie Bastian Götz und Max Fechner aus beruflichen Gründen zogen sich drei weitere Spieler während der Winterpause zurück, was den Mupperger Kader an seine Grenzen brachte. Bereits zum ersten Rückrundenspiel standen nur 10 Spieler zur Verfügung und zu allem Überfluß verletzte sich nach wenigen Minuten Martin Coburger so schwer am Knie, das auch er für die restliche Saison ausfiel. Die Rückrunde verlief ohne die fehlenden Stützen dann katastrophal. In zehn Spielen in diesem Jahr verloren die Mupperger acht, einzig beim Absteiger SG 1951 Sonneberg konnten die Mupperger gewinnen, dazu gab es am vorletzten Spieltag ein 2:2 beim SV 03 Eisfeld. Ein großer Dank geht deshalb hier auch nochmal an Ralf Rauch und Alexander Büttner, die in der Not wieder in die Bresche sprangen und Coach Falk Wohlleben, der in Ernstthal ebenfalls auf dem Platz aushelfen mußte, wieder mehr Möglichkeiten gaben. Außerdem erfreulich war zudem das Comeback von Christian Schreiter, der in gewohnter Manier die Defensive stabilisieren konnte.

Die abgelaufene Saison kann man somit direkt in zwei Hälften teilen. So zeigten die Mupperger in der Hinrunde welches Potenzial in der Mannschaft steckt, allerdings zeigte insbesondere die Rückrunde, das die geringe Kaderbreite für Ergebnisschwankungen sorgt, wenn sich die Ausfälle häufen.

 

Zahlen, Fakten, Wissenswertes

 

Unsere Mannschaft schloß die Saison trotz der katastrophalen Rückserie auf dem 6. Platz ab was nicht nur eine Verbesserung zum Vorjahr darstellt, sondern gar die beste Platzierung ist die die Mupperger in dieser Liga bisher erreichten. Dennoch ist dies nur die halbe Wahrheit, denn erstmals seit dem Wiederaufstieg blieben die Mupperger am Ende unter der 30-Punkte-Marke. Der Punkteschnitt von 1,318 ist somit auch der schwächste in dieser Zeit. Wenn man bedenkt, dass unsere Mannschaft zu Silvester bereits 25 Punkte auf dem Konto hatte (schnitt: 2,08!) sieht man hier besonders deutlich die unterschiedlichen Saisonhälften. Ebenfalls verschlechtert haben sich die Wohlleben-Schützlinge in Punkto Torausbeute. Freilich fehlten mit Daniel Heinze und Martin Coburger zwei Torjäger jeweils knapp eine halbe Saison und dennoch sind 44 erzielte Treffer (Schnitt: 2,0) am Ende zu wenig, traf man doch im letzten Jahr noch 55-mal (Schnitt: 2,5). Auch die Anzahl der Torschützen wurde weniger, so erzielten im letzten Jahr 15 verschiedene Spieler mindestens eine Saisontreffer, in der abgelaufenen Saison waren es nur noch 11 Spieler. Mit Toni Hopf und Thomas Löffler erreichten erneut 2 Spieler die Maximalanzahl an Spielen, Thomas stand dabei sogar jede Minute auf dem Platz. Kapitän Maximilian Wohlleben fehlte nur einmal aufgrund einer Gelbsperre und auch Frank Täubert erreichte die 20-Spiele-Marke. Erfreulich war zudem die Kartenstatistik unserer Mannschaft. 26 gelbe Karten entsprechen einem Schnitt von knapp einer gelben Karte pro Spiel, dazu mußten die Mupperger nur einen Platzverweis hinnehmen, dieser war allerdings sehr überflüssig und zum Glück blieben solche Aktionen Mangelware. Unserem Spieler Toni Hopf gelang in dieser Saison sein 200. Einsatz für unseren Verein. Frank Täubert, Mischa Krumholz und Robin Beckert absolvierten in dieser Saison ihren 150. Einsatz für den SV 1920 Mupperg, wobei Frank gar sein 75. Treffer für Gelb und Blau gelang!

Ein wenig enttäuschend liest sich auch die Zuschauerstatistik. Hier fällt der Durchschnitt der Zuschauer inzwischen leider jährlich. In dieser Saison fiel der Wert erstmal unter 40 Zuschauer pro Partie.

 

Ausblick 2019/20

 

Die kommende Saison ist eine Jubiläumssaison für unseren Verein, der im Sommer 2020 seinen 100. Geburtstag feiert. Aufgrund der großen personellen Probleme in dieser Saison, besonders in der Rückrunde, wird unsere Mannschaft diese Saison in einer Spielgemeinschaft mit dem SV Rottmar/Gefell bestreiten. Bereits im Frühjahr gab es die ersten Gespräche diesbezüglich, als der SV Rottmar/Gefell sich an unseren Verein wandte. In der kommenden Saison werden dann zwei Mannschaften, eine in der 1. Kreisklasse, die den Platz des SV 1920 Mupperg einnimmt und eine in der 2. Kreisklasse, die den Platz des SV Rottmar/Gefell einnimmt, an den Start gehen. Trainingsbetrieb findet für beide Teams in Mupperg statt. Als Spielstätten bleiben die Sportplätze in Mupperg (1. Kreisklasse) und Rottmar (2. Kreisklasse) bestehen, einzig an den jeweiligen Kirchweihen finden alle Partien im jeweiligen Ort statt. Aufgrund der personellen Probleme beider Mannschaften war der Weg zur Spielgemeinschaft richtig und beinahe alternativlos. Hoffentlich gelingt es beiden Teams im kommenden Spieljahr aus einem größeren Spielerpool zwei schlagkräftige Mannschaften zu stellen. Bei unserer Mannschaft wird man vorallem auf die Rückkehr der langzeitverletzten Daniel Heinze und Ali Chouguine hoffen, fehlen wird allerdings Toni Hopf und voraussichtlich auch Martin Coburger, der nach seiner schweren Verletzung seine Laufbahn wohl auch beenden wird. Auch Kevin Friedrich hat seinen Abschied angekündigt. Er sieht seine sportliche Zukunft bei der SG 1951 Sonneberg.

 

Die Männermannschaft des SV 1920 Mupperg bedankt sich an dieser Stelle bei ihrem Verein, beim Vorstand und Abteilungsleiter, ganz herzlich bei ihren Trainern, ihrer treuen Betreuerin, bei allen Helfern, die vor und während der Spiele für einen reibungslosen Ablauf sorgen, sei es den Rasen zu mähen, Bratwürste zu braten, etc., bei ihren Frauen und Freundinnen, bei all unseren tollen Sponsoren und natürlich bei all unseren wunderbaren Fans!

1 4 8 1 5 7
Vorschau: 1. Kreisklasse

SC 09 Effelder II vs. SG Mupperg/Rottmar

So., 25.08.2019 | Anstoß: 13:00 Uhr





Wir danken unseren Sponsoren!



        

        


Wir bedanken uns bei
1 4 8 1 5 7
Besuchern.
Letztes Update: 22.08.2019 08:49

Unsere Besten Wünsche zum Geburtstag:


Anstehende Geburtstage

27.08.
Manuela Heinze [53 Jahre]
28.08.
Hans-Jürgen Neuwirth [68 Jahre]